Über uns


Abstract

Wir sind junge EritreerInnen und SchweizerInnen, die sich im Eritreischen Medienbund Schweiz und im imp!act for refugees von euforia und United Changemakers zusammen geschlossen haben, um mit gebündelten Kompetenzen und Netzwerken eine gemeinsame Zukunft zu schaffen.

Wir leben hier zusammen in einer Gesellschaft. Wir alle wollen, dass diese funktioniert. Darum organisieren wir uns gemeinsam. Durch ein Reallabor forschen wir einer neuen Realität, in dem wir sie in einer Versuchsanordnung gleich selber kreieren:

Die Eritrean Diaspora Academy (EDA) ist eine do-it-yourself Universität. Sie stellt weltweit den lokalen Netzwerken von Exil-EritreerInnen ein EDA-Starter-Kit zur freien Verfügung. Dies beinhaltet Material (z.B. Logo), Erfolgskonzepte (Tutorials) und eine IT-Infrastruktur (Webseite, Social Media). So können die Leute das Heft in die eigene Hand nehmen, um eine neue lokale EDA zu träumen, planen, machen und feiern. Die von ihnen geborgenen Wissens- und Erfahrungsschätze tragen sie zurück in das globale EDA-Netzwerk.

Wer sind wir?

Rahel und Yodit die Gesichter der EDA

Rahel (22), Pressesprecherin EDA: «Für einmal haben wir die gleichen Rechte mitzureden, Für einmal haben wir die gleichen Möglichkeiten zu lernen. Wir Jungen nehmen das Heft selber in die Hand, um eine gemeinsame Zukunft zu haben.»

Yodit (23), Pressesprecherin EDA: «Wir zeigen ein anderes Bild von EritreerInnen. Viele haben ihr Selbstbewusstsein verloren. Wir geben es ihnen zurück.»

EDA-Trailer 1

Medienauftritte:

 

Presseanfragen: kontakt@eritreischer-medienbund.ch

Wer ist die EDA auch noch?

Yohannes der IT-Profi aus Neuenburg
Amber die Social-Media-Bloggerin aus Basel
Semhar die Küchenchefin aus St. Gallen
Christian das produzierende Energiebündel, Tabea und Moana die Dekoartistinnen, Simone die Kulinarista, Line die Zeichnerin und Sara, Max und Lasse die Filmcrew aus Luzern
Simon der Koordinator, Negasi der Mann für die Sicherheit und Habteab der Denker aus Bern
Giulia die Texterin, Jessica die Feministin, Ghedlom der Inspirationsredner, Laura und Scarlett die Plakatmacherinnen und Letemhret die Kaffezeremoniemeisterin aus Zürich
Abrar der professionelle Träumer aus Frankfurt
Sherefedin der Theatermacher aus Solothurn
Thomas der Fotograf aus Wil
Miki das Organisationstalent aus Menziken
Medhanie der Facilitator aus Reckingen
Annina die Schatzmeisterin aus Winterthur
Selim der Vermittler aus Lausanne
Mohammed der Kameramann aus Arbon